Herzlich willkommen

auf unseren Seiten der Bildungswerkstatt "Trauer erschließen".

 

Sie finden Informationen zu... 

  • "Was ist Trauer erschließen?"
  • aktuelle Kurse & Veranstaltungen
  • Veröffentlichungen von Dr. Ruthmarijke Smeding
  • und den Menschen, die u.a. "Trauer erschließen" mit Leben füllen

   

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ruthmarijke Smeding

Aktuelles

Neuer Kurs "Trauer erschließen" 2015/2016

 

Für Menschen in seelsorgenden, pflegenden und pycho-sozialen Berufen, auch in Hospiz und Palliativ Care Ehrenamt.

 

Ein Kurs in mehreren Modulen von Oktober 2015 bis Dezember 2016 im Priesterseminar Mainz.


Hier die Kursdatenübersicht:

Modul 1  26. - 29. Oktober 2015
Modul 2  30. November - 3. Dezember 2015
Modul 3  15. - 18. Februar 2016
Modul 4  30. Mai - 2. Juni 2016
Modul 5  19. - 22. September 2016
Modul 6  28. November - 1. Dezember 2016
jeweils von 14.00 am ersten, bis  14.00 Uhr am letzten Tag.

Wochenend-Seminar: 2-3. April 2016: "Biografisches Arbeiten mit Trauernden"

 

Weitere Informationen stehen hier zum download zur Verfügung.

"Das Loch, in das ich fiel..."
Kursausschreibung 2015/16 in Mainz
Kurs 2015-16 Trauer Erschliessen - Flyer
Adobe Acrobat Dokument [1.9 MB]
Download

Trauer erschließen -
Jubiläumskurs wurde erfolgreich beendet

 

Der Jubiläumskurs 2014/2015 ist mit einem sehr passenden und berührendem  Ritual zu Ende gegangen. Die schweizer Schokolade überlebte die Module natürlich nicht --zu gut!-- aber das österreichische Rezept macht es möglich um weiter zu machen (siehe Anlage zum Download). Und dieses Gedicht ist von dem vielen was dort bearbeitet, gelehrt und gelernt worden ist entstanden.


Unvollständigkeit


Ich versuche zu begreifen,
doch das Andenken stört meine Gedanken.
Ich versuche zu laufen,
doch das Innehalten durchkreuzt meinen Weg.
Ich versuche zu sehen,
doch die Bilder verwischen meine Erinnerung.
Ich versuche zu erzählen,
doch meine Stimme bricht in der Begegnung.
Ich versuche zu schweigen,
doch die Töne der Welt erschüttern mein Haus.
Ich versuche zu atmen,
doch die Schwere drückt auf meine Flügel.
Ich versuche zu leben,
doch meine Geschichte ändert mich unentwegt.
Ich versuche zu verbinden,
doch meine Angst umzäunt meine Liebe.


Was hilft, ist das Anpacken mit Anderen,
das Durchgehen der Erfahrungen,
das Absehen von meinen Unzulänglichkeiten.


Was heilt, ist die Achtung der Grenzen,
die wärmende Hand ohne Worte,
damit der Klang des Herzens die Seele erreicht.


Was gut tut, ist in Ruhe Luft holen
für neue Pfade und sich wandelnde Spuren,
damit Türen zueinander aufbrechen
und die Achtsamkeit miteinander bleibt.


Denn: Vergehen geschehen,
Geschehen vergeht,
drum hilft Verstehen,
wenn Bewegen nicht geht.


Achtung vor der Achtung,
Toleranz für die Grenzen des Einzelnen
und Vertrauen in das Ganze.
Bereichernder, lebendiger Austausch,
bewegungslose, angefüllte Stille,
Begleitung in der Entdeckung von mir
und Liebe in der Verbindung zu Dir.


Empfinden ohne Empfindlichkeit,
Enden ohne Endlichkeit,
Annehmen ohne Vorannahmen,
Beheben ohne Überheblichkeit.


Ein Anfang - ein Ende
und in der Mitte die Lücke,
die zu füllen bleibt


Jenna Golda



Der nächste Kurs wird in Mainz sein ...und zwar extra an diesem Ort,  um das im Jubläumskongress  "Spiritualität und Trauer"(2013) nun angefangene Thema, weiter ausarbeiten zu können. Dieser Kurs wird in Zusammenarbeit mit Dr. h.c. Erhard Weiher und anderen Referenten durchgeführt werden. Ein oder mehrere Flyer können im Sekretariat der Bildungswerkstatt Trauer Erschließen angeforder werden.

 

Rezept "Trauer-Erschliessen - Nussbrot"
Aus Österreich.pdf
Adobe Acrobat Dokument [36.9 KB]
Download

Archiv

5. Kongress 

- 25jähriges Jubiläum "Trauer erschließen"

 

25 Jahre Trauer erschließen sind ein Grund zu feiern, was im Rahmen einer Akademietagung in Mainz vom Freitag, 29. bis Samstag, 30. November 2013 statt finden wird.

 

Referenten sind Prof. Dr. Dennis Klass, Prof. Dr. Paul Zulehner, Pfr. Dr. h.c. Erhard Weiher, Dr. Angelika Daiker, Maria Knebel, Chris Paul, Rainer Stuhlträger, Prof. Dr. Carlo Leget und Dr. Ruthmarijke Smeding.

 

Sterbebegleitung und Trauerarbeit stehen auch stets mit Formen der Spiritualität in Verbindung. Diese wahrzunehmen, konstruktiv zu integrieren und als positive Ressource in den „Gezeiten der Trauer“ (Smeding) einzusetzen, stellt die Beteiligten vor Herausforderungen und hinterfragt die eigene Haltung.


Beim fünften Kongress „Trauer Erschließen“, anlässlich des 25jährigen Jubiläums, referieren zwei Fachleute des ersten Kongresses TE („Trauer Erschließen“). Ihre damalige Diskussion dient uns heute als ein Ausgangspunkt. Von hier aus erkunden wir die Weiterentwicklungen der Trauerbegleitung unter dem speziellen
Blickwinkel der Spiritualität. Dabei werden Vertreter verschiedener Fachrichtungen, aus Wissenschaft und Praxis, miteinander ins Gespräch kommen und Trauer als interpersonalen, spirituellen Prozess.

 

Tagungsort: Erbacher Hof, Mainz

 

 

Fragen an Ruthmarijke Smeding 

In dieser Rubrik möchten wir in loser Reihenfolge Fragen an Frau Dr. Ruthmarijke Smeding aufgreifen, die in kurzer und persönlicher Form beantwortet werden.

 

Sie haben auch eine Frage?

 

Dann schreiben Sie uns unter dem Stichwort "Homepage - Fragen an Rm. Smeding".

Vielleicht können Sie schon in Kürze die Antwort hier lesen.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse & Ihre Fragen.

 

Wir sind gerne für Sie da!

 

Bzgl. Kurs- und Vortragsanfragen und weiteren Auskünften erreichen sie uns gerne über 

 

Bildungswerkstatt Trauer erschließen

c/o Sekretariat Dr. Rm. Smeding

Traubengasse 15

97071 Würzburg

  

Tel. 0931 / 2055528

E-Mail info@trauer-erschliessen.de

 

Wieder im Buchhandel erhältlich:

Das zunächst vergriffene Buch "Trauer erschließen - eine Tafel der Gezeiten." ist wieder im Buchhandel oder dirket über den Hospiz Verlag erhätlich.

 

Mehr zum Buch unter Veröffentlichungen.

Bildungswerkstatt

Trauer Erschließen
c/o Sekretariat Dr. Rm. Smeding

Traubengasse 15

97072 Würzburg

Tel. 0931 / 2055528

info@trauer-erschliessen.de