Alle Workshops und Seminare sind, anläßlich der Corona-Krise abgesagt. Die Ausgebildeten sind aber alle, je an ihren eigenen Orten, tätig

Zusammen mit Heidi Müller (Frankfurt), Prof. Birgit Wagner (Berliln)und Urs Münch (Berlin) haben wir die Richtlinien für Coronazeiten des irischen Hospizes bearbeitet. Diese finden Sie unter:

www.gute-trauer.de

 

Am 25-27. Mai 2020, zunächst online, fängt in Aarau/Schweiz, eine 10-tägige Ausbildung (2 x 3 + 2 x 2 Tagen) in  Trauer Erschließen an. (Dieser Kurs befähigt nicht zur BVT Anerkennung). In den online-Modulen wird der theoretischer Teil unterricht, sowie in (berufsähnliche) Paare geübt (Per Telefon/Skype/Facetime).  Weiterhin ist dann die momentane Planung, um die praktischen Übungen in den späteren Modulen mehr Aufmerksamkeit zu geben.

Auskunft: Aargauer Landeskirchen, Dr. Karin Tschanz: karin.tschanz@ref-aargau.ch oder über diese Website

 

Für neue Angebote in "Schreibseminare": siehe unter eigenes Angebot (Reitern)

 

Angebote, basierend auf  „Trauer Erschließen“

 

Intensiv-Seminare: einzeln zu bestellen!

Angesprochen sind alle, die in der Palliativ, im Hospiz, in Krankenhäusern und Altenheimen oder anderen Institutionen arbeiten sowie die, die schon in der Trauerbegleitung tätig sind und mal  „TE schnuppern möchten. Sie können bei den untenstehenden Angeboten fast alles so ändern, dass es für Ihre Bedürfnisse passt: langjährige Erfahrung macht, dass viele Themen in unterschiedlicher Form bearbeitet werden können

 

Seminar-Angebote Smeding.pdf
Adobe Acrobat Dokument 683.5 KB

Spiritualität und Trauer, in Hospiz und Palliativ Care 

mit Dr. h.c. Erhard Weiher und Dr. Ruthmarijke Smeding

 

Auf Anfrage zur Verfügung

 

Zielgruppen:

Ärzte, Pflegende, HospizbegleiterInnen, Psychologen, SozialarbeiterInnen, Seelsorger und Therapeuten

 

 Themen, die Sie erwarten

  • Was alles meint Spiritualität?
  • Wie kann im Berufsalltag die spirituelle Dimension wahrgenommen werden?
  • Möglichkeiten und Grenzen der Helfer im Umgang mit der spirituellen Dimension
  • Spiritualität im interkulturellen Kontext
  • Besondere Themen: Hoffnung, Trost, die „Warum?“- Frage Einbindung der Wegbegleitung / Trauerarbeit in die tägliche Arbeit 

 

Im Laufe des Seminars entwickeln Sie ein besseres Verständnis für den Begriff der Spiritualität und ihrer Bedeutung für den Menschen in Zeiten von Krankheit und Sterben. Sie werden befähigt, Möglichkeiten aber auch Grenzen der Spiritualität besser einzuschätzen. Zudem lernen Sie Konzepte und Methoden der spirituellen Begleitung kennen, die Sie zukünftig in Ihrer täglichen Praxis werden anwenden können.  

 

Bildungswerkstatt

Trauer Erschließen
c/o Traubengasse 15

97072 Würzburg

Tel. 0931 / 2055528

info@trauer-erschliessen.de