Trauer Erschließen wurde seit 1988 in der deutschen Sprache weiterentwickelt, nachdem ich es bei einem Studium in den USA vorher präsentiert hatte als "neuer Ansatz" der Trauerbegleitung, in Unterschied zu den vielen psychotherapeutisch orientierten Ansätzen. Es basierte auf einem multidisziplinaren Studium der verschiedenen Disziplinen, die sich mit Trauer beschäftigen. 1997 wurde dies mit einem Ph.D. in seinen verschiedenen Formen abgeschlossen, basierend auf Andragogik (Erwachsenenbildung) und einem breiten Fächer an wissenschaftlichen Untersuchungen, immer gekoppelt mit Rücksprache und Rückmeldungen der Trauernden selbst. Von 1988 bis 2018 gab es mehr als 60 Langzeitkurse in dieser Materie, an denen an die 1000 Menschen (sowohl Ehrenamtliche als auch aus verschiedenen Berufsgruppen), teilnahmen: seit 2000 mit einem DAQTE -Abschluss (Deutscher Arbeitskreis Qualifizierung Trauer Erschließen). Daneben gab es schon immer viele Seminare, Workshops und Vorlesungen, die auch heute noch weiter laufen. Außerdem läuft momentan der 2.  Multiplikatorenkurs, damit die Langzeitkurse fortgesetzt werden. Selber mache ich weiter  mit Seminaren, Workshops und Vorlesungen. Rm. Smeding, 07.07. 2019

Bildungswerkstatt

Trauer Erschließen
c/o Traubengasse 15

97072 Würzburg

Tel. 0931 / 2055528

info@trauer-erschliessen.de